von Menschen für Menschen

Famev e.V.

Famev e.V. Köln

Alte Freunde sind die besten

Immer mehr alte Menschen leben heute allein. Viele von ihnen haben Freunde überlebt und wohnen weit weg von ihrer Familie. Die notwendige Versorgung und Pflege alter Menschen ist heute mehr oder weniger gut organisiert. Aber menschliche Nähe, Freundschaft und Zuwendung kann nicht durch Dienstleistungen ersetzt werden. Deshalb haben sich die Freunde alter Menschen in Köln zur Aufgabe gemacht, alte einsame Menschen vor Einsamkeit und Isolation zu bewahren.

Wir schaffen soziale Kontakte und persönliche Begegnungen, damit Hoffnung und Lebensfreude wieder einziehen. Getreu dem Motto „Alte Freunde sind die besten“ setzen wir ein Zeichen und gehen einen anderen Weg im Umgang mit alten Menschen.

Was tun wir konkret?

  • Wir organisieren Besuchspartnerschaften und gemeinschaftliche Unternehmungen.
  • Wir besuchen auch per Telefon.
  • Wir haben ein offenes Ohr, um Geschichten und Geschichte über die Generationen hinweg lebendig zu erhalten.
  • Wir engagieren uns vor allem für hochbetagte Menschen.

In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf die Schaffung von Besuchspartnerschaften zwischen jung und alt. Der Besuchsdienst wird ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt. Jeder Freiwillige betreut einen alten Menschen. Wann man sich trifft und was man unternimmt, wird individuell zwischen den Partnern abgestimmt. Zum Austausch und für Workshops treffen wir uns im Quäker Nachbarschaftsheim in der Kreutzerstrasse.

Durch unser Netzwerk bestehend aus verschiedenen Institutionen, wie zum Beispiel dem Seniorennetzwerk Köln, der Seniorenberatung Köln, dem Sozialmanagement der GAG Immobilien AG u.a. werden wir auf alte einsame Menschen in der Stadt aufmerksam.

Finanziell unterstützt werden wir von der Marga und Walter Boll-Stiftung.
Wir freuen uns über jeden, der mitmachen will, unsere Gesellschaft menschlicher zu gestalten.

Unterstütze Famev e.V. Köln jetzt mit Deiner Stimme, indem Du anderen von diesem sozialen Projekt erzählst, oder mit Deiner Spende.

mittendrin e.V. Köln

mittendrin e.V.

In unseren Schulen entscheidet sich, wie die Gesellschaft von morgen aussieht. Sortieren wir Kinder bereits in der Schule hinsichtlich einer Behinderung, ihrer Herkunft oder ihres vermuteten Leistungspotenzials, können wir nicht erwarten, dass die künftige Gesellschaft von Zusammenhalt und gegenseitigem Respekt geprägt sein wird. Insbesondere die Kinder in den Sonderschulen werden der Gesellschaft entfremdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.